AGVS erweitert Rechtsberatung für seine Mitglieder

Dienstleistungen

AGVS erweitert Rechtsberatung für seine Mitglieder

3. März 2020 agvs-upsa.ch – Nicht selten werden Garagisten mit rechtlichen Belangen konfrontiert. Doch wie weiter? Die Antwort führt über die Rechtsberatung des AGVS. Nun wurde die Partnerschaft mit externen Anwälten und Anwältinnen ausgebaut. Wie AGVS-Mitglieder davon profitieren.

20200302_rechtsdienst_agvs.jpg

cst. Beim Umparkieren eines reparierten Kundenfahrzeugs hinterlässt ein Mitarbeitender an der Seitentür eine Schleifspur. Ein Kunde ist mit einem Auto auf Probefahrt und kassiert eine Busse. Ein Mitarbeitender ist krank während der Kündigungsfrist. Die Beispiele stellen nur drei von vielen rechtlichen Belangen dar, wie sie im Betriebsalltag auftreten können. Wie soll der Garagist in einer solchen Situation reagieren?

xxx_olivia_solari_neu.jpgAGVS-Mitglieder können sich an den Rechtsdienst des Verbands wenden. «Ob mit telefonischen oder schriftlichen Stellungnahmen: Wir analysieren die Rechtslage, führen eine Ersteinschätzung durch und beraten die Mitglieder für das weitere Vorgehen», sagt AGVS-Juristin Olivia Solari. Auf diesem Weg könnten bereits sehr viele rechtliche Probleme gelöst und Unsicherheiten unkompliziert, vertrauensvoll und schnell erledigt werden – womit die AGVS-Garagen erheblich an Kosten und Zeitaufwand sparen würden. Diese erste Rechtsberatung ist für Mitglieder kostenlos.

«Es gibt aber Fälle, in denen die Konsultation eines externen Anwalts unumgänglich sind», führt Olivia Solari weiter aus. Für genau solche Zwecke hat der AGVS neu ein Team von ausgezeichneten Anwälten für seine Mitglieder bereit. «Damit all unsere Mitglieder und auch unsere Sektionen profitieren können, haben wir Partnerschaften zu Anwältinnen und Anwälten in der Deutschschweiz, in der Westschweiz und im Tessin gesucht und auch gefunden.» Neben einem breiten Netz von Juristinnen und Juristen kommen die Mitglieder auch in den Genuss eines vergünstigten Stundenansatzes. 

«Die Vermittlung an die erwähnten Anwälte erfolgt dabei durch den AGVS-Rechtsdienst», erklärt Olivia Solari. So könne ein optimaler Ablauf garantiert werden und erst, wenn unabdingbar, werde der externe Anwalt beigezogen. Die AGVS-Juristin legt den Mitgliedern ans Herz, von der Rechtsberatung Gebrauch zu machen: «Wir rufen unsere Mitglieder dazu auf, sich bei uns zu melden, falls sie unsicher sind und Fragen haben. Wir nehmen uns gerne Zeit. Mit der Erweiterung unseres Netzwerks können wir nun auch die Mitglieder aus den Sektionen in der Westschweiz und im Tessin umfassend unterstützen und beraten.»

Für weitere Auskünfte steht Olivia Solari olivia.solari@agvs-upsa.ch zur Verfügung. Informationen sind auch auf der Website des AGVS ersichtlich.
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie