Vom Zürcher Oberland auf den Weltmarkt

23. August 2019 agvs-upsa.ch – Wie kann ein Familienunternehmen aus Madetswil im Zürcher Oberland zum globalen Player im Bereich Öl und Schmiermittel werden? Mit viel Innovation, mit Risikobereitschaft, mit technologischem Know-how und mit dem Gespür für Trends. Die Familie Lämmle feiert 70 Jahre Panolin.
 

Christian und Silvan Lämmle durften zahlreiche Medienvertreter zur Jubiläumsmedienkonferenz begrüssen.

sco. Seien es die Aufzüge im Eiffelturm, die Hydraulik des Riesenrads «London Eye» oder die Schleusen des Panama-Kanals. Sie alle erfüllen ihre Funktion mit und dank Schmierstoffen aus Madetswil. Für den Familienbetrieb der Lämmles sind diese drei Beispiele allesamt Leuchtturm-Aufträge mit enormer Strahlkraft.
 
Die Familie Lämmle ist Panolin und Panolin ist die Familie Lämmle. 1949 von Bernhard Lämmle (Bild rechts) gegründet, übernahmen später dessen Söhne Christian und Patrick. Seit 2012 ist die dritte Generation am Ruder: Silvan Lämmle verantwortet die Schweizer Vertriebsgesellschaft Panolin AG und Sarah Mohr-Lämmle die Panolin Production AG. Daniel Zimmermann führt als CEO seit 2017 den internationalen Vertrieb durch Panolin International Inc. Mit Tim Lämmle, der als Vice President bei Panolin International Inc. fungiert, ist dessen Nachfolge bereits geregelt.
 
Die Gruppe beschäftigt heute 90 Mitarbeiter in Madetswil; weltweit sind rund 400 Personen für Panolin tätig. Damit hat es sich aber mit den Zahlen. Umsätze oder Erträge macht die Familien-AG nicht öffentlich. Man ist erfolgreich, das muss als Information genügen.
 
Drei Neuheiten und ein Tag der offenen Tür
 
Einen Namen gemacht haben sich die Lämmles mit umweltfreundlichen, biologisch abbaubaren Hydraulikölen. Der internationale Durchbruch gelang im Jahr 1984 mit dem Panolin HLP Synth. An der Medienkonferenz zum Jubiläum präsentierte Panolin gleich drei neue Innovationen, darunter eine Ergänzung zum HLP Synth. Mit Panolin Sprint bringen die Lämmles ein neues biologisch abbaubares Hydrauliköl auf den Markt. «Dieses umweltschonende Hochleistungsöl ist 20 bis 30 Prozent günstiger als unser Panolin HLP Synth, aber mit Panolin-Technologie und mit dem HLP Synth kompatibel», erklärte Tim Lämmle. Mit diesem Hydrauliköl komme man der hauseigenen Mission, Bio-Schmierstoffe zum weltweiten Standard zu machen, einen grossen Schritt näher.
 
Als zweite Innovation präsentierte Silvan Lämmle ein «Second-Life-Konzept» vor. Ab 1. September stellt Panolin einen Grossteil der klassischen Mineralöle auf Second-Life-Basisöle um. «Damit schliessen wir den Materialkreislauf», sagte Silvan Lämmle. Das Prinzip ist einfach: Gebrauchte Öle werden am Ende ihrer Nutzungsdauer nicht entsorgt, sondern re-raffiniert. «Diese Second-Life-Basisöle sind technisch besser als herkömmliche Mineralöle», so Silvan Lämmle. «Dank reineren Molekülketten erzeugen Second-Life-Schmierstoffe weniger Ablagerungen, sind alterungsstabiler und ressourcenschonend.» Rund 35 Prozent der Panolin-Produkte sollen aus solchen Second-Life-Ölen bestehen. Auf die Journalistenfrage, wie viele Tonnen das seien, antwortete Silvan Lämmle mit verschmitztem Lächeln und ganz in der Tradition der Familien-AG: «Das sind 35 Prozent aller Tonnen, die wir verkaufen.» Es seien hunderttausende von Litern, präzisierte er schliesslich. «Panolin ist die erste Marke, die diese wieder aufbereiteten Basisöle im grossen Stil verarbeitet.»
 
Die dritte Neuheit stellte Patrick Lämmle vor, VR-Präsident der Panolin International Inc. Das Panolin eCool HP ist ein synthetisches Fluid für Komponenten in der Elektromobilität. Es wird zur Kühlung von Batterien, Elektromotoren und Kabeln genutzt. Panolin arbeitet seit 18 Monaten mit einem führenden Hersteller von Ladestationen zusammen und kühlt dort die Ladekabel. Patrick Lämmle: «Die Vorteile einer optimalen Kühlung sind eine höhere Leistung, kürzere Ladezeiten und eine längere Lebensdauer.»
 
Mit einem Tag der offenen Tür am Samstag, 24. August, feiern die Lämmles das 70-jährige Bestehen von Panolin. Dabei öffnen sie die Tore ihres Betriebs in Madetswil für die Bevölkerung und alle Interessierten. Der Open Day dauert von 9 bis 17 Uhr und bietet Attraktionen, Food und Drinks sowie Unterhaltung für die ganze Familie. Das anschliessende Oktoberfest auf der «Panolin-Wiesn» ist bereits ausverkauft.
 
Übrigens: Der Name Panolin sei Firmengründer Bernhard Lämmle bei einem sonntäglichen Bad mit Zigarre in den Sinn gekommen. «Jetzt hab ich es! Panolin!», soll der Patron seiner Frau freudig erregt zugerufen haben, erzählte Christian Lämmle, VR-Präsident der Panolin Holding AG: «Sie fand den Namen grossartig – oder tat wenigstens so…»
 
Weitere Informationen: https://panolin.com/de_ch/

Familienangelegenheit in Madetswil (v.l.): Tim Lämmle, Patrick Lämmle, Sarah Mohr-Lämmle, Silvan Lämmle, Christian Lämmle.
 
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Kommentare


Max Siebert 28. August 2019 - 7:52
Tolle Familienfirma und tolle Produkte! Mir gefallen die Innovationen. Das sollten alle Schweizer Firmen so machen. Nur so können wir international mithalten. Panolin ist ein tolles Beispiel...

Hans Müller 28. August 2019 - 10:19
Wir kennen Panolin seit über 20 Jahren, in 20 Jahren geschäftliche Beziehung hat sich durch das bodenständige Verhalten und Sein der Lämmles auch eine sehr schöne persönliche Beziehung entwickelt. 20 Jahre Zusammenarbeit auf hohem qualitativem Niveau und das ohne ein nennnenswertes Problem. Panolin = Lämmles DANKA!

Chris Schenk - Garage Foitek AG, Urdorf 28. August 2019 - 10:37
Was für ein grossartiges Stück Schweizer Geschichte - Die Firma Panolin ist 70 Jahre jung Und was für tolle Menschen dahinter... Herzliche Gratulation der Familie Lämmle und ihren Mitarbeitern zu den Innovativen Produkten sowie zum runden Jubiläum. Auf die nächsten 70 Jahre (und noch viel mehr) Alles Gute

Eskil Suter, Suter Racing 29. August 2019 - 14:30
Es ist wirklich eine Freude, wenn man mit einer so extrem tollen Truppe zusammenarbeiten darf. Und die Produkte sind nicht einfach Mittelmass. Bei Messungen auf unseren Hightech-Prüfständen stellen wir immer wieder fest, dass Leistung und Verschleiss einfach eben Weltklasse sind. Den Technikern von Panolin gelingt es immer, sich vor die gesamte Konkurrenz zu stellen. Hier wird noch mit Herzblut gearbeitet, oder hier fliesst bei einigen wahrscheinlich Öl durch die Gefässe! Herzliche Gratulation zum 70. Geburi!

Ernst Ritzmann 29. August 2019 - 21:23
75 Jahre PANOLIN - eine Glanzleistung vom innovativen Familienunternehmen im Zürcher Oberland. Vor rund 30 Jahren lernte ich den Firmen-Patron kennen, bei einer erfolgreichen Problemlösung! Als Automobil-Ingenieur machte ich über Jahre sehr positive Erfahrungen mit PANOLIN. Die Besichtigung der modernen Produktionsanlagen überzeugten mich total von der einmaligen Qualität der Hochleistungsölen. Deshalb bin ich wenig erstaunt, dass das kreative Lämmle-Team Highlight entwickelt, wie das "Second Life Konzept", welches exakt in die umweltbewusstere Zeit passt! Der Jubilarin gratuliere ich herzlich zu den vergangen 70 Jahren und wünsche eine weiterhin erfolgreiche Geschäftstätigkeit der junggebliebene Lämmle-Generationen!

Hächler Ralph 30. August 2019 - 7:35
So ist es. Wir Schweizer machen überall den Drückeberger, weil wir das Ausland nicht vergrämen wollen. Dabei brauchen wir die anderen grossen gar nicht! Was sollen wir mit Shell, BP und wie sie alle heissen, wenn wir es ja selber machen können. Gut gibt es Panolin. Gut wird darüber berichtet.

Christoph Hitz 12. September 2019 - 15:29
70 Jahre Panolin! Eine super Firma mit einem super Team. Die Familie Lämmle macht einen sehr guten Job und es ist immer eine riesige Freude mit ihnen im Kontakt zu sein. Vertrauen ist etwas vom Wichtigsten in diesem Business und dieser Punkt wird in dieser Firma sehr gross geschrieben! Ich wünsche Euch alles Gute für die nächsten Jahre.